Cookie Control

Diese Seite nutzt Cookies...

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Hausbaukosten ganz einfach planen und verfolgen

Sie werden mit diesem Online-Dienst um einiges ruhiger schlafen können, denn Sie planen Ihre Hausbaukosten und das notwendige Budget komfortabel über das Online-Tool Baukosten-Manager. Zusätzlich haben Sie während der gesamten Bauphase immer den Überblick über Ihre Hausbaukosten und das Hausbaubudget

Wie behalte ich den Überblick über meine Angebote?

Übersichtliche Kostenaufstellung

Sie können die einzelnen Positionen aus den Kostenvoranschlägen der Handwerker im Baukosten-Manager eintragen. Damit erhalten Sie eine Übersicht über Ihre geplanten Kosten pro Handwerker. Zusätzlich sehen Sie sofort die Summe der geplanten Kosten und das notwendige Hausbau-Budget wird übersichtlich präsentiert.

Sie bekommen zum Beispiel von Ihrem Elektroinstallateur einen Kostenvoranschlag und tragen entweder die Einzelpositionen oder die Summen bestimmter Kategorien wie „Elektroinstallationen herstellen“, „Alarmanlage installieren“, „Bussystem“ usw. ein. Ebenso können Sie geplante Grundstückskosten wie Notar, Grundbucheintragung, u.v.m. im Baukosten-Manager eintragen. Im Tool wird automatisch die Summe für jedes Handwerk oder für jede Kategorie gebildet und Sie wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Wie plane ich das Budget für meinen Hausbau?

Planen der Hausbaukosten

Mit der übersichtlichen Darstellung der geplanten Kosten können Sie Ihr Budget planen. Wenn Sie Ihr für den Hausbau zur Verfügung stehendes Privat-Budget im Baukosten-Manager eintragen, wissen Sie außerdem, wie viel Kapital aus Fremdfinanzierung notwendig ist.

Bleiben wir beim gleichen Beispiel: Sie haben bereits die Kostenvoranschläge der Handwerker eingetragen und auch die sonstige Kosten wie z. B. Grundstück, Küche und Bad berücksichtigt. Diese Information zeigt der Baukosten-Manager als geplante Kosten an. Ihr privates Budget können Sie als Konto eintragen. Dann sehen Sie auf einen Blick, wie hoch Ihre Fremdfinanzierung ausfallen muss, um Ihr Haus fertigstellen zu können.

Wenn auch die Höhe der möglichen bzw. zugesagten Förderungen bekannt und das Darlehen zugesagt ist, könnten Sie diese Beträge ebenfalls als eigene Konten im Baukosten-Manager anlegen. Wenn alles gut gelaufen ist, haben Sie eine Übereinstimmung von Budget und geplanten Kosten. Vergessen Sie nicht den Puffer im Budget, denn Planänderungen ergeben sich sehr schnell!

Kosten verfolgen während der Bauphase, geht das?

Verfolgen der Hausbaukosten

Im Online-Tool können Sie jede Position als bezahlt markieren und den tatsächlichen Rechnungsbetrag eintragen. Der Baukosten-Manager vergleicht diesen Betrag dann mit dem Preis im Kostenvoranschlag (Soll-Ist-Vergleich). Sie sehen also sofort, wenn eine Position höher ausfallen sollte und Sie an anderer Stelle dafür sparen müssen oder frühzeitig bei der Bank um eine Kapitalerhöhung anfragen sollten. Sie wollen schließlich nicht am Ende des Geldes mit einem halbfertigen Haus dastehen.

Kehren wir zu unserem Beispiel zurück: Sie bekommen nun die erste Rechnung Ihres Baumeisters und eine Planungsänderung hat sich ergeben. Wenn Sie nun wissen, dass Sie die Differenz als Puffer in Ihrem Budget vorgesehen haben, können Sie beruhigt schlafen. Was ist aber, wenn der Baumeister seine Leistungen höher in Rechnung stellt, als ursprünglich im Kostenvoranschlag angeboten wurde? Ohne den Baukosten-Manager würde Ihnen dies nur per Zufall oder durch manuelles Prüfen auffallen.

Im Baukosten-Manager bestätigen Sie dazu die jeweilige Position als bezahlt und geben den angefallenen Rechnungsbetrag ein. Es wird Ihnen direkt als Prozentwert angezeigt, um wie viel Sie mehr oder weniger bezahlt haben.

Welches meiner Konten ist bald ausgeschöpft?

Verfolgen des Hausbaubudget

Sie behalten außerdem Ihr vorhandenes, geplantes und verbrauchtes Budget für Ihren Hausbau im Blick. Sie haben nämlich die Möglichkeit, bei jeder als bezahlt markierten Position anzugeben, von welchem Konto die Bezahlung vorgenommen wurde bzw. welches Budget belastet wird. Durch diese Zuweisung wissen Sie zu jeder Zeit, wie viel Prozent von jedem Budget bereits verbraucht wurden und wie viel Prozent noch zur Verfügung stehen.